Geschichten sind meine Inspiration!

Luiz Pinheiro

aus Ulm, Jg. 1994
Das, was mich dazu inspiriert, Kunst zu machen, sind Geschichten, ob sie nun Filmen, Büchern oder dem wahren Leben entspringen. Neue Geschichten treiben mich an, neue Kunstwerke zu erstellen und mit diesen Kunstwerken die Geschichte bildlich darzustellen.
Ich bin Student an der Uni Ulm und studiere dort Biologie; etwas ganz anderes als Kunst. Doch ich hatte vorher Zeit, mich weiterzubilden in der Kunst. Ich habe mir Techniken und das Malen selbst beigebracht, hin und wieder mal was im Internet angeschaut, und nur durch das genaue Hin-Sehen mir Techniken angeeignet, indem ich sie dann einfach ausprobiert habe.
Ich liebe Tiere und habe eine Katze und mehrere Fische im Aquarium. Ich würde meine Interessen als vielseitig beschreiben, denn nicht nur Kunst und Literatur liegen mir, sondern auch die Wissenschaft, vor allem, wenn sie sich mit der Umwelt und anderen Lebewesen befasst.
Ich fing mit dem Malen schon in der Kindergartenzeit an, ich wollte Disneys Herkules neu zeichnen und tat es. An diesem Tag verbrauchte ich sehr viel Papier. Seitdem ist das Zeichnen und Malen untrennbar mit mir und meinem Leben verbunden.
In dieser Zeit lernte ich auch, mit Wasserfarben zu malen, und bald fing ich an mit professionellen Aquarellfarben zu arbeiten. In den Teenagerjahren wurden die Kunstwerke größer, von Papier und Aquarellen ging ich schließlich über zu Acrylmalerei. Ich fertigte Porträts und Stillleben an, um mich mit dem neuen Medium und der Farbe anzufreunden. Ich lernte schnell, doch gefielen mir die Porträts nicht, die ich damals erstellte.
Nach dem Abitur nahm ich mir ein Sabbatjahr und nutzte die Zeit, um meine Fähigkeiten in der Porträtkunst zu schulen. Ich entdeckte die Kohle und nutzte auch diese in meinen Zeichnungen. In dieser Zeit entstand fast jeden Tag eine Zeichnung. Danach entdeckte ich auch die Ölmalerei für mich. Seitdem habe ich die Acrylmalerei aufgegeben und male nur noch mit Aquarell oder Öl. Die Ölfarben sind für mich viel attraktiver als die Acrylfarben. Ölfarben bilden in der Geschichte der Kunst eine Art roten Faden. Schließlich haben alle Alten Meister mit Ölfarben gemalt und es gibt ein Grund, wieso diese Technik der Malerei noch immer beliebt ist.
Da ich mich gerne außerdem in der Welt der Literatur bewege, verband ich das Malen und Zeichnen damit. Während des Sabbatjahrs beschäftigte ich mich viel mit der Kunst der Illustration. Eine Form der Illustration, die viel reifer wirkte als die, die man von Kinderbüchern kennt. Schon während der Gymnasialzeit schrieb ich Kurzgeschichten und fing an, Bücher zu schreiben, viele davon sind noch privat und ich arbeite noch daran. Wenn ich Bücher schreibe, dann illustriere ich sie gerne auch. Ich will den Leser:innen nicht nur eine Geschichte präsentieren und meine Gedanken darlegen, ich will auch ein Fenster in meine Vorstellungswelt öffnen, damit Leser:innen die Figuren so betrachten können, wie ich sie sehe. Ein Buch, „Das Drachenlied“, habe ich bereits veröffentlicht und es steht in den Onlinstores zum Verkauf.
Meine Social Media-Präsenz ist sehr klein, Außer Facebook habe ich noch ein Instagram-Account @art_luiz_pinheiro, der allein für meine Kunst steht. Dort zeige ich meine Bilder und meine Fantasie. Dort bin ich zu erreichen für Nachrichten und dort können auch meine Bilder gekauft werden. Ich arbeite auch gern in deinem Auftrag.
Liebe Grüße,
Luiz Pinheiro

Luiz‘ Kurse auf dieser Plattform

Illustrieren lernen mit Luiz Pinheiro

Illustrieren lernen

In diesem Kurs führt dich Luiz in die Welt der Illustration, wie er sie liebt. Lerne, Bilder zu zeichnen und zu malen, dass sie aussehen wie Holzschnitte oder Radierungen  oder Aquarelle aus alten Büchern.

Alle Infos zum Kurs und Buchung

Homepage und Co.

Impressionen seiner Werke