Porträtkurs mit Andrea

mit Andrea Gunkler

Gesichter malen lernen – auf die spielerische Art

Gesichter malen? Das traue ich mir nicht zu!

Weißt du was?

Mir ging es ganz genauso! Ich hatte einen Heidenrespekt davor, Gesichter zu zeichnen oder gar farbig zu gestalten, und habe es ewig lang vermieden, mich damit zu beschäftigen. Ganz zu schweigen von Porträts, die eine gewisse Ähnlichkeit mitbringen sollten.

Man kann sooooo viel falsch machen, hab ich gedacht.

Jedenfalls hat sich dann auch alles, was ich zu Papier brachte, total falsch angefühlt.

Es ließ mich aber nicht los!

Geht’s dir auch so?

Dann ist dieser Porträtkurs genau das Richtige für dich.

Aus dem, was ich in den vergangenen Jahren gelernt habe, ist das hier die easy-peasy-Essenz – unkompliziert, spielerisch und leicht.

Denn erst, als ich den Ernst bei der Sache abgelegt habe und mich der spielerischen Seite des Gesichterzeichnens gewidmet habe, platzte der Knoten und endlich konnte etwas wachsen.

Onlinekurs zum Selbststudium, 150 €

Du kannst den Kurspreis einmalig oder in 3 bequemen Monatsraten zahlen.

Ich bin dabei!

Die Abbuchung erfolgt über Digistore24.com mit den dort angebotenen Zahlungsmöglichkeiten.

Um Porträts machte ich einen großen Bogen!

Lange Zeit blieb ich beim Abstrakten, Ungefähren, weil ich mich so davor fürchtete, Fehler zu machen. Bloß keine Gesichter malen. Jeder Versuch endete in heillosem Radieren, weil für mein Empfinden so viel nicht stimmte.

Bis ich den großartigen Onlinekurs von Emma Petitt „Freedom lies in boldness“ auf artismagic.online fand. Von Emma habe ich gelernt, das Gesichermalen von anderer Seite zu betrachten. Denn auch hier ist es wie überall beim Zeichnen. Womit du es zu tun hast, sind

Linien und Flächen

Nichts anderes. Du zeichnest ja kein Auge, sondern du bringst das Abbild eines Auges, einer Nase, eines Mundes, eines Kopfes mit Hilfe von Formen und Linien – und schließlich von Farben – aufs Papier.

Schon verlierst du die Scheu und es macht nichts mehr aus, wenn die Nase krumm erscheint oder die Ohren verschiedene Größen haben.

Kein Gesicht ist in natura perfekt symmetrisch.
Kein Mensch ist perfekt.
Perfektion gibt es nicht in der Natur.

Und so dürfen wir uns auch beim Zeichnen davon verabschieden, Gesichter, Porträts perfekt aufs Blatt bringen zu wollen. Dafür gibt es Kameras.

Klar, es kann einen stolz machen, so etwas hinzubekommen, letztlich aber kann das mit ganz viel Übung jede:r.

In diesem Kurs möchte ich dich ermuntern, deine ganz eigene Hand-Schrift beim Zeichnen und Malen einzusetzen, damit jeder:r auf Anhieb erkennt: ah, das ist ein Gesicht, das der oder die gemalt hat!

Beim Malen und Zeichnen geht es ja um künstlerische Gestaltung und um Ausdruck, deinen höchst individuellen Ausdruck, deshalb ermuntere ich dich dazu, so zu zeichnen, wie nur du zeichnen kannst und niemand sonst.

Wo auch immer du mit dem Zeichnen von Gesichtern bzw. Porträts hinmöchtest, nach diesem Kurs – und nach reichlich Übung – wirst du dorthin gelangen.

Wenn mir das gelungen ist, dann schaffst du das auch – nach reichlicher Übung, versteht sich! Denn Übung ist, wie bei so vielem, das Geheimnis der Kunst.

Und weißt du, was das Beste dabei ist?

Indem du dich in verschiedenen Übungen mit deinem eigenen Konterfei, dem Selbstporträt, beschäftigst, wächst die Selbst-Akzeptanz. Glaub mir, ich weiß genau, wovon ich spreche! Ich habe es genau so erfahren.

Raphaela C. Häringer – Lebensart

sagt:

Auf meinem malerischen Lebensweg beschäftige ich mich seit langem mit der intuitiven Malerei. Nur an eines habe ich mich nie so recht heran getraut: Gesichter malen. Erst durch den Porträtkurs von Andrea, der mich Schritt für Schritt an das Thema herangeführt hat, habe ich meine scheu überwunden. Dank der herzlichen und spielerischen Herangehensweise von Andrea, bereitet dieser Kurs sehr viel Freude. Er fordert heraus ohne zu überfordern, ohne Druck, das Etwas perfektes entstehen muss. Und das Schöne ist, jeder darf in seinem Tempo die einzelnen Lektionen ausprobieren, sich die Zeit lassen für die Übungen, die es braucht.
Ich kann diesen Porträtkurs von Andrea Gunkler nur empfehlen, er ist für Anfänger genauso gut geeignet wie für bereits erfahrenere Künstler/innen, da er immer wieder, auch bereits bekanntes, neu entdecken lässt.

Mit Andreas Porträtkurs bekommst du

  • ca. 40 Videos mit ca. 13 Stunden Spielzeit
  • sofortiger Zugriff auf den Kurs nach der Buchung
  • alle Videos auch zum Download, falls du offline arbeiten möchtest
  • eine unterstützende Atmosphäre in der Malfreunde-Gruppe

Was du an Materialien brauchst

In diesem Kurs kommt eine Vielzahl an Materialien zum Einsatz. Gesichter sind ein Thema, das du mit den verschiedensten Malmaterialien angehen kannst.

Den Schwerpunkt bildet aber die Gouache, meine Lieblings-Malfarbe.

Welche Materialien du sonst noch brauchst, erfährst du in den FAQ (weiter unten auf dieser Seite)

Inhalt des Kurses:

Löse dich von allem, was du übers Gesichterzeichnen zu wissen glaubst, und kritzle drauflos: mit geschlossenen Augen, in einer Linie, mit links – Hauptsache locker!

In diesen Aufwärmübungen schulst du nicht nur den Schwung deiner Hand, sondern näherst dich auch ganz entspannt den Gesichtsmerkmalen. Ganz nebenbei gewinnt deine Auge-Hand-Verbindung an Stärke und das Zeichnen nach der Beobachtung fällt dir mit zunehmender Übung leichter.

In diesem Abschnitt nähern wir uns den Gesichtsproportionen und -merkmalen und du lernst einige Methoden kennen, die Gesichtsmerkmale im Gesicht zu verorten.

Daneben findest du Anleitungen, wie du Augen, Nase, Ohren und Lippen naturgetreu zeichnest und du findest einige Hinweise zum Thema Hautfarbe.

Eine Herangehensweise ist es, zuerst Umrisse zu zeichnen und die dann „auszumalen“. In 4 Projekten übst du dieses Vorgehen mit den verschiedensten Materialien. Ich sage nur: es wird gouachig!

 

Umrisszeichnung ist eine Sache. Eine weitere Herangehensweise ist das Entwickeln eines Motivs aus der Fläche heraus.

Mit spielerischen Übungen und 3 Projekten, in denen unterschiedliche Materialien zum Einsatz kommen (Gouache, Stifte, Graphit), näherst du dich dieser grundlegenden Mal- und Zeichentechnik.

Das Porträt goes Mixed Media!

Lerne Mixed Media mit verschiedenen Stiften kennen und probiere Techniken aus dem Art Journal und der Mixed Media-Kunst mit Journaling und Collage und Gesso und so vielem mehr.

Lass dich überraschen!

Obendrauf schenke ich dir das Projekt, das ich im Rahmen des Online Kreativ-Festivals von Sandra Hellwagner vorstelle. Freu dich auf ein buntes Projekt mit viel Collage und Acrylgouache.

Außerdem führe ich dich in einer Demonstration durch die Entstehung eines naturalistischen Graphit-Porträts.

Ich bin Andrea aus dem Atelier am Rain!

Meine größte Freude ist es, neue Entdeckungen zu machen in malerischer/künstlerischer Hinsicht. Deshalb probiere ich aus, was mir unter die Finger kommt.

Ein wiederkehrendes Thema dabei sind Gesichter, auch Porträts. In den vergangenen Monaten habe ich mich intensiv beschäftigt und bin mit unterschiedlichen Ansätzen ans Gesichtermalen herangegangen. Was ich dabei gelernt habe, gebe ich nun an dich weiter.

Im klassischen Malkurs zum Porträtzeichnen bin ich gescheitert. Etwas fehlte. Statt Freude und Spaß spürte ich den Druck, es müsse jedes Mal „etwas werden“. Als sich dann nur überdimensionierte Nasen und verschobene Proportionen einstellten, gab ich beinahe auf.

Bis ich den spielerischen Ansatz erlebte beim Zeichnenlernen selbst. Dieselben Übungen lassen sich auch aufs Gesichtermalen anwenden – und schon war der Druck raus und Fortschritte stellten sich ein. Ich erlaubte mir endlich zu malen und zu zeichnen, wie mir die Hand gewachsen war.

Deshalb habe ich nun diesen Kurs entwickelt: damit du ein paar Abkürzungen kennenlernst und bald ganz nah sein kannst an deinem persönlichen Ziel, das du mit dem Malen und Zeichnen von Gesichtern verbindest.

Bist du bereit zu spielen?

Denn ein kleines bisschen Lockerlassen gehört schon dazu. Und Übung. Und Mut! Aber der wird, wie immer im Leben, aufs Köstlichste belohnt!

Ich freue mich jetzt schon darauf, dich im Onlinekurs begrüßen zu dürfen und später deine Bilder zu bewundern!

Mehr über mich erfährst du auf meinem Künstler:innenprofil!

Onlinekurs zum Selbstlernen, 150 €

Du kannst den Kurspreis einmalig oder in 3 bequemen Monatsraten zahlen.

Ich bin dabei!

Die Abbuchung erfolgt über Digistore24.com mit den dortigen Zahlungsmöglichkeiten.

Es gibt keine falschen Linien! (Andrea Gunkler)

Hast du Fragen?

Du bekommst eine Bestätigungs-E-Mail von Digistore24.com, in der die Bezahlung bestätigt wird. Darin und in einer zusätzlichen Mail aus meinem Mitgliederbereich findest die Zugangsdaten zu einer Seite auf der Kursplattform, wo du alle Infos findest, die du für den Zugang zum Kurs brauchst.

Bewahre dir diese E-Mail gut auf!

Für diesen Kurs kannst du diese Materialien verwenden:

  • diverse Malgründe: Aquarellpapier, einfaches Zeichenpapier, eventuell ein Skizzenbuch, Leinwand oder Holzboard für das Abschlussprojekt, Packpapier
  • Gouache: weiß, schwarz, Lichter Ocker, Ultramarin, Magenta oder Opernrosa, Zitronengelb, Umbra Natur, Siena gebrannt, Türkisblau, Zinnoberrot oder Kadmiumrot hell sowie deine Lieblingsfarben – alternativ kannst du auch Acrylfarben oder Aquarellfarben verwenden. Außerdem stelle ich in diesem Kurs Acrylgouache vor.
  • Pinsel verschiedener Stärken, darunter auch einen Flachpinsel mittlerer Breite (6-8) und einen Linier- bzw. Schlepperpinsel (0-1) – das können Aquarell- und/oder Acrylpinsel sein.
  • alter Pinsel für Gesso und Kleber
  • Bleistifte verschiedener Härtegrade, auch Kohlestifte, Sepia oder Rötel
  • Farbstifte, eventuell Pastellstifte, jeweils in Farben deiner Wahl
  • Radierstift bzw. Radiergummi, evtl. Elektroradierer, Knetgummi
  • Mischpalette für die Farben
  • Wasser
  • Mal-Lappen
  • evtl. Acrylmarker weiß
  • Mattmedium oder anderen Collagekleber
  • Gesso (weiß und/oder klar)
  • deine Lieblings-Materialien
  • wasserfeste Tusche
  • Zeichenfeder
  • Transparentpapier
  • Klebenband

Bitte nimm am besten das, was du schon hast. Du brauchst nicht loslaufen, um neues Material zu kaufen. Den Porträtkurs könntest du auch mit einem Kugelschreiber und dem Deckfarbkasten aus der Schule machen.

Nein!

Sicher, wenn du im Zeichnen schon ein bisschen geübt bist und mit Gouachefarben umgehen kannst, ist das sicher ein Vorteil. Das alles erlernst du aber auch im Kurs.

Also: der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.

Nein.

Dies ist ein Onlinekurs mir vorproduzierten Videos, die du in deinem eigenen Tempo und in selbstgewählter Reihenfolge durcharbeiten kannst, wann immer du möchtest. Schau dir die Videos an, so oft und wann du möchtest. Oder lade sie dir herunter, um offline damit zu arbeiten, wenn du mal keinen Internetanschluss hast.

Deine Fragen kannst du mir jederzeit per E-Mail stellen.

Kontaktiere mich bitte per E-Mail unter post@andrea-gunkler.de.

Onlinekurs zum Selbststudium, 150 €

Du kannst den Kurspreis einmalig oder in 3 bequemen Monatsraten zahlen.

Ich bin dabei!

Die Abbuchung erfolgt über Digistore24.com mit den dort angebotenen Zahlungsmöglichkeiten.

Ich freue mich jetzt schon auf dich!

Wir sehen uns im Kurs!

Andrea aus dem Atelier am Rain

Andrea Gunkler – Atelier am Rain – https://andrea-gunkler.de
Am Rain 25 – 36272 Niederaula – post@andrea-gunkler.de