Mein Acrylfarben-Einmaleins

Acrylfarben sind ein fester Bestandteil meiner Kunst. Auch wenn ich immer wieder danach strebe, sie durch andere Farben zu ersetzen – immerhin sind es kunststoffbasierte Farben -, führt (noch) kein Weg an ihnen vorbei. Sie trocknen schnell und sind danach wasserfest, was sie zum Arbeiten in Schichten prädestiniert. Einmal angetrocknet, lassen sie sich nur mit rabiaten Mitteln wieder entfernen.

In diesem Video teile ich mein Anwender-Wissen über Acrylfarben. Was ich weiß über

⭐️ Transparenz oder Opazität
⭐️ Konsistenz (von flüssig bis „heavy body“
⭐️ die Veränderung dieser Eigenschaften mit diversen Medien

teile ich in diesem Video.

Anlass, überhaupt dieses Video zu drehen, war mein Herzenswunsch nach einem Farbfächer. In meinen Schubladen stapeln sich die Kästen mit Acrylfarben, teils gekauft, teils geschenkt, sodass ich gar nicht genau weiß, welche Schätze da eigentlich schlummern.

Davon abgesehen liebe ich Farbkarten abgöttisch. Wenn wir in den Baumarkt gehen, stehe ich garantiert als Erstes vor der Wand mit den Farbmustern für den Farbmischservice! 😂

Viel Spaß beim Zuschauen!

PS: Einen Aspekt habe ich vollkommen vergessen! Du kannst dir die Acrylfarbe auch mit Wasser anmischen, ganz ganz dünn, und sie dann beinahe so benutzen wie Aquarellfarbe. Aber eben nur beinahe: einmal angetrocknet, löst du sie nicht wieder ab. (Außer vielleicht mit scharfen Mitteln wie Alkohol oder Pinselreiniger.)

close

Wie schön, dass du hier bist!

Trag bitte hier deine E-Mail-Adresse ein und wenn du magst, deinen Namen, und ab dann erhältst du von mir regelmäßig "Gute Gedanken" und wir machen uns gemeinsam auf ins Abenteuer eines kreativen Lebens!

*Mit dem Absenden des Formulars akzeptierst du die "Erklärung zum Datenschutz".

Schreibe einen Kommentar