Tag 2: Alles beginnt mit DIR

Dein Tag, dein Leben, auch dein kreatives Schaffen – alles beginnt mir dir, mit deinen Entscheidungen.

Du stehst morgens auf.
Du gestaltest deinen Tag.
Du hast dich entschieden, an dieser Challenge teilzunehmen. 

Und du bist es auch, aus der alles fließt, was innerhalb dieser 5 Minuten entsteht. 

Schau, wie weit du schon gekommen bist bis zum heutigen Tag. Wie viele Entscheidungen hast du in dieser langen Zeitspanne getroffen? Es sind Aberbilliarden. Du zweifelst niemals, etwas zu essen, wenn du hungrig bist. Du folgst deinem Impuls und tust es. 

Folge auch im kreativen Schaffen deinem inneren Impuls. Was reizt dich das leere (oder vorgestaltete) Blatt oder Werkstück zu tun?

Das erste, was dir in den Sinn kommt, das tu.

Vertrau darauf: So sicher, wie dir ein Gedanken in den Sinn kommt, kommt dir ein erster Impuls zum Loslegen. Falls du doch einen Rettungsanker brauchst: zeichne mit einem Bleistift einen Kreis in die linke untere Ecke der ersten Fläche, die du dir ausgesucht hast.

Viel Spaß dabei!

Schreibimpuls: Aus Herz und Seele

“We are not human doings. We are human beings.”

Hast du noch 5 Minuten? Dann schreib doch mal darüber, die es sich anfühlt, das aus­zuleben bzw. aufs Papier zu bringen, was aus dir, aus deinem Herzen, aus deiner Seele heraus will, was ausgedrückt, was ausgesprochen werden will.

Das mag in ersten Moment komisch klingen. Versuch trotzdem einmal, darauf zu achten. Gerade dann, wenn du nach Kursen und Vorlagen arbeitest, lässt sich da ein Unterschied ausmachen. Bei Kursen/Vorlagen ahmst du nach, was du VOR dir siehst. Wenn du aus dir selbst heraus erschaffst, bildest du ab, was du IN dir siehst.

Ich selbst spüre den Unterschied sehr stark. Manchmal fange ich mit einem Kurs, einer Vorlage an und dann, früher oder später, legt sich in mir eine Art Schalter um und mein Tun verselbständigt sich. Es ist, als öffnete sich in mir eine Schleuse und heraus flutet das, was aus mir herauswill, und zwar in stetigem Strom, solange ich ihn nicht unterbreche. Deshalb nennt man das wohl FLOW. 

Und obwohl so viel aus mir herausfließt, bereichern mich diese Momente sehr, schenken mir Energie.

Spür ab heute immer mal nach, wie sich das Erschaffen aus deinen SEIN/WESEN heraus anfühlt.

Viel Freude mit deiner Kreativität!Genieße die Zeit mit dir selbst und mit deinem kreativen Projekt. Lass diese 5 Minuten des Tages etwas ganz Besonderes sein. Schätze dich und danke dir selbst dafür, ganz egal, wie dein Projekt verläuft oder was daraus am Ende wird. Es zählt nur eines: dass du anfängst!

Ich freu mich so, dass du dabei bist.

Deine Andrea vom Atelier am Rain