5 Minuten täglich für deine Kreativität!

Es muss nicht immer das riesige Kunstprojekt sein, wenn es um Kreativität geht, kein Roman, keine King-Size-Patchworkdecke, kein Meisterwerk, nichts von alledem.

Es genügt schon, wenn du dich regelmäßig für kurze Zeit damit beschäftigst, etwas zu erschaffen, dass es vorher so noch nicht gab. 

Deshalb möchte ich dich zu dieser Challenge einladen: Nimm dir täglich für 14 Tage 5 Minuten lang Zeit, eine kreative Tätigkeit auszuüben. Du kannst das Hobby ausüben, das du sowieso schon machst. Oder du lässt dich von mir verführen zu einer Collage in einem Leporello – mit ganz einfachen und wenigen Materialien.

So läuft die Challenge:

Sobald du dich dafür registriert hast, bekommst du täglich einen neuen Impuls freigeschaltet, darin enthalten sind ein paar gute Gedanken von mir und was ich damit verbinde. Deine Aufgabe ist es nicht, diesen Guten Gedanken irgendwie sichtbar zu machen in dem, was du erschaffst, sondern du nimmst ihn mit in den Tag und lässt ihn dein Herz bewegen.

Zusätzlich gebe ich dir auch immer noch einen Schreibimpuls mit, das du für dein intuitives Schreiben (Journaling) verwenden kannst.

Schau dir dazu auch gern als weiteren Impuls die Aufnahme an, die während meines Live-Malens jeden Morgen während dieser 14 Tage im März entstanden ist, denn auf dieser ersten #14tage5minuten-Challenge basiert dieser Onlinekurs.

Täglich habe ich morgens mein eigenes Leporello mit Collage, Stiften und Farben gestalten, ein Feld nach dem anderen. Was dabei entstand, siehst du in den Videos, die jeden Tag begleiten. Du kannst, wie gesagt, dieser Collage folgen – oder du machst dein ganz eigenes Ding daraus.

Frühlingserwachen war in der originalen Challenge, die vom 1. bis 14. März 2021 stattfand, das beherrschende Thema ?

Material

Oberste Devise: Benutze, was du hast.

Du kannst diese 14-Tage-Challenge mit jedem deiner kreativen Tätigkeiten ausführen. Ob du fotografierst, gärtnerst, kochst, häkelst, schnitzt, schreibst oder malst, ist dabei völlig unwichtig. Hauptsache, du tust es 14 Tage lang täglich für 5 Minuten. Nicht mehr.

Ich verwende

  • bunte Collagenschnipsel kannst du aus alten Zeitschriften oder anderen Papieren gewinnen, alte Notizzettel funktionieren, Schnipsel aus alten Büchern.
  • 1 Blatt Zeichenpapier A3 (findest du vielleicht im Fundus deiner Kinder)
  • 1 weicher Bleistift
  • Wasserfeste Stifte in schwarz und weiß (Acrylmarker, Eddings, Lackmarker, Chalkmarker etc.)
  • Wasservermalbare Stifte in maximal 2 Farben (Filzstifte, Woodys, Aquarell-Buntstifte)
  • Fineliner oder Kugelschreiber in schwarz
  • Schere (vielleicht Zickzackschere)
  • Bastelkleber
  • Küchenwecker

Küchenwecker?
Ja, genau! Der Küchenwecker ist ganz wichtig. Das Ticken des Weckers erzeugt eine gewisse Dringlichkeit. Du wirst keine Zeit haben, über das, was du da tust, großartig nachzudenken. Genau das macht den Reiz der kurzen Zeit aus. Alternativ kannst du auch ein Lied laufen lassen, das ungefähr 5 Minuten lang ist.

Lass diese Challenge ein (Frühlings-)Erwachen für deine Kreativität sein!Ich bin es. Es war meine allererste Challenge. Und es war unheimlich aufregend!

Hab Spaß und treib es bunt!

Ich freu mich so, dass du dabei bist.

Deine Andrea vom Atelier am Rain


Ein Beispiel, was in 5 Minuten möglich ist