Glückskick #8: Matschimalen

Glückskick #8 auf YouTube

Wann hast du das letzte Mal etwas getan, das nicht für einen bestimmten Zweck gedacht war? Vollkommen ohne Ziel, einfach drauflos?

Schon lang her, oder? Und mit Farben an den Händen matschen mit Sicherheit noch länger. Das wollen wir heute ändern.

Dieser Glückskick ist ein echtes Resteverwertungsprojekt. Ob du mit den Farben oder den Tapeten, die du sonst weggeworfen hättest, nachher etwas machst, ist ganz dir überlassen. Ziel dieser Übung ist es jedenfalls nicht.

Hier geht es nur darum, 10 Minuten lang völlig ziel-frei zu malen, und zwar mit den blanken Händen auf einem festen Papier, das an der Wand hängt, sodass du den ganzen Körper bewegst. Die Hände vollführen dabei Kreise, Achten, überkreuzen sich … und das wirkt erstens entspannend und sorgt zweitens dafür, dass unsere Hirnhälften besser miteinander harmonieren.

Was für ein Wunder! Und das in nur 10 Minuten!
Klar kannst du länger matschen, aber 10 Minuten reichen völlig aus. 10 Minuten sind eine perfekte Zeit, um überhaupt anzufangen. Alles, wovon du schon weißt, dass es länger dauern wird, kostet dich Überwindung. Für diese Mal-Übung brauchst du nicht mehr als 10 Minuten … okay, mit Händewaschen vielleicht 12.

Das brauchst du:

  • festes Restepapier (Tapete, Packpapier, lieber kein dünnes Zeitungspapier)
  • Wandfarben, Abtönfarben (oder jede andere cremige Farbe – aber bitte keinen Lack!)
  • etwas zum Abdecken von Wand und Fußboden
  • eine Schürze
  • evtl. Handschuhe
  • optional: Musik

Wofür das gut ist:

  • Um sich für 10 Minuten mal wieder völlig frei zu fühlen und das Kleinkind, dessen Anteile noch immer in dir leben, zum Spielen herauszulassen. Es darf sich schmutzig machen, es darf völlig ungeniert an der Wand herumschmieren, das darf patschen und springen und so lang mit den Fingern in der Farbe herummatschen, bis die 10 Minuten vorbei sind.
  • Und für deine Entspannung. Du musst nichts erreichen, es gibt kein Motiv zu kopieren, keine Technik zu erlernen, keinen Prozess zu befolgen, kein Richtig oder Falsch, es gibt nur dich, deinen Körper und Farbe, die sowieso in den Müll gewandert wäre über kurz oder lang.

Was du mit dem Ergebnis machen kannst:

Was immer du willst. Benutze es nach dem Trocknen als Geschenkpapier. Oder schneide Stücke davon aus, die dir gefallen, und klebe sie auf Postkarten, um sie zu verschicken. Falte Heftchen daraus wie in Glückskick #7 gezeigt. Oder schneide dir Affirmationskarten für den Online-Kurs, den es seit Kurzen in meinem Angebot gibt.

Oder wirf es weg, wenn dir das lieber ist. Es ist deine Entscheidung. Es ging hier nicht darum, etwas Materielles von Wert zu erschaffen. Es ging darum, dass du dir selbst etwas Wertvolles schenkst: deine Zeit und deine frei fließende Kreativität!

Mögen diese 10 Minuten dich glücklich machen!

Bis zum nächsten Glückskick!
Deine Andrea

close

Wie schön, dass du hier bist!

Trag bitte hier deine E-Mail-Adresse ein und wenn du magst, deinen Namen, und ab dann erhältst du von mir regelmäßig "Gute Gedanken" und wir machen uns gemeinsam auf ins Abenteuer eines kreativen Lebens!

*Mit dem Absenden des Formulars akzeptierst du die "Erklärung zum Datenschutz".

Schreibe einen Kommentar