Glückskick #1: Lucky Stars

Mein erstes selbstproduziertes Video! Was bin ich aufgeregt!

Ich habe es zweimal gedreht, war mit der Kameraposition nicht zufrieden, bin es immer noch nicht, auch die Ausleuchtung passt noch nicht, und und und. Es gäbe rein technisch so viel an diesem Video zu bemängeln. Aber weißt du was? Ich zeige es dir trotzdem – aus dem einfachen Grund, weil es so viel Spaß gemacht hat. Und ich werde weitere Glückskicks für deine Kreativität in dieser Art produzieren. Dann sehen wir beide, welche Fortschritte ich im Laufe der Zeit so mache. Und das fühlt sich so so gut an!

Jetzt geht’s los! Falte Lucky Stars! Das macht echt glücklich – und bringt Glück. Warum, das erfährst du in dem Video!

Material

  • Papier aus alten Zeitschriften (es sollte nicht zu fest, aber auch nicht zu dünn sein – ich benutze gern alte Landliebe-Hefte, also Glanzpapiere mit etwas „Stand“)
  • ein Papiermesser, einen Roll- oder Hebelschneider
  • deine Hände
  • ein bisserl Zeit
  • evtl. ein Glas, etwas Stoff und eine Schleife zum Dekorieren

Und wenn du ein Glücksglas herstellen möchtest, etwa für dich selbst oder als Geschenk, dann schneide ein Stück Stoff aus oder nimm ein Stück Serviette, wölbe es über den verschraubten Deckel und binde es mit einer hübschen Schleife fest. Fertig ist dein Mitbringsel.

Lucky Stars sind wunderbare Upcycling-Objekte. Du kannst aber auch ein A4-Blatt mit deinen Lieblingssprüchen bedrucken, die Seite in Streifen schneiden und daraus Sterne falten. Dann bekommt dein Glücksglas einen noch persönlicheren Touch!

close

Wie schön, dass du hier bist!

Trag bitte hier deine E-Mail-Adresse ein und wenn du magst, deinen Namen, und ab dann erhältst du von mir regelmäßig "Gute Gedanken" und jede Menge Input für dein kreatives Leben!

Als Dankeschön schenke ich dir meinen Mixed Media-Videokurs "Collagenpapiere aus Packpapier"!

*Pflichtfeld
Mit dem Absenden des Formulars akzeptierst du die "Erklärung zum Datenschutz".

Schreibe einen Kommentar